Das Erfolgsmodell LEADER wird auch in den Jahren 2023-2029 in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Strategieplans zur Gemeinsamen Agrarpolitik fortgesetzt. Den Startschuss gab Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing am 28. Dezember 2020 mit dem Interessensbekundungsverfahren und rief interessierte Regionen dazu auf, sich für LEADER zu bewerben. An dem Verfahren haben sich 22 Regionen beteiligt.

Mit der digitalen Auftakt- und Informationsveranstaltung am 25. Februar 2021 wurde die zweite Phase zur Bewerbung gestartet. Die Regionen haben ein Jahr Zeit, ihre Bewerbung zu konkretisieren und ihre Lokale, Integrierte, Ländliche Entwicklungsstrategie (LILE) zu erarbeiten. Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau stellt den Bewerberregionen hierzu ein umfassendes Beratungsangebot zur Verfügung.

Die Auswahl der neuen LEADER-Regionen erfolgt im Anschluss im Laufe des Jahres 2022, so dass die neuen Regionen ab 2023 starten können.

Weiterführende Dokumente
Vorbereitung auf LEADER 2023-2029
Bereits am 26. November 2019 hat sich Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht zusammen mit Vertretern der Lokalen Aktionsgruppen für eine weiterhin starke und unbürokratische LEADER-Förderung ausgesprochen. Die Lokalen Aktionsgruppen überreichten Staatssekretär Andy Becht ein Positionspapier, in dem Schwerpunkte für das LEADER 2023-2029 beschrieben sind.


     drucken nach oben  zurück