4. Förderaufruf im Rahmen des Förderprogramms lokale ländliche Entwicklung (FLLE 2.0)

Im Rahmen des LEADER-Ansatzes stellt das Land 5 Millionen Euro für neue Projekte zur Verfügung. Damit werden die Strategien der Lokalen Aktionsgruppen (LAG) unterstützt, die Lebensbedingungen im ländlichen Raum bedarfsgerecht zu unterstützen. Diese Auswahl der Vorhaben liegt nach dem Bottom-up-Prinzip bei den LAG. Sie legen außerhalb der typischen Pflichtaufgaben den regionalen Bedarf fest.

Nähere Informationen sind unter der Rubrik "Für Antragsteller" / "Förderaufrufe" hinterlegt.


     drucken nach oben  zurück