Empfehlungen zum Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland
sowie Sortenempfehlungen


Die "Empfehlungen zum Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland" zeigen für die wichtigsten im Anbau befindlichen Kulturen Problemlösungen zum Einsatz von Herbiziden, Fungiziden, Wachstumsreglern und Insektiziden auf. Wo die Möglichkeit der Anwendung Nichtchemischer Verfahren realistisch ist, werden auch diese Methoden genannt. Wenn Kulturpflanzen unerwünscht in den Folgekulturen aufwachsen, werden sie dadurch zu Unkräutern. Welche dies sein können und was man dagegen machen kann, wird ebenfalls ausführlich dargestellt. Um die Eigenschaften von Pflanzenschutzmitteln für bestimmte Anwendungsgebiete zu verbessern, kann man diesen die in der vorgenannten Broschüre aufgeführten Zusatzstoffe zusetzen. Ein Kapitel befasst sich mit der Flächenstilllegung und den dort nach der Wiederinkulturnahme zu erwartenden Schädlingen. Für Teilnehmer am "Förderprogramm umweltschonende Landwirtschaft" wird auf die Verbote bzw. Bewirtschaftungsauflagen differenziert hingewiesen. Durch die Ausführungen zur Applikation von Pflanzenschutzmitteln ist der Leser auf dem neuesten Stand der Technik. In einem Kapitel sind alle im Ackerbau relevanten bußgeldbewehrten Anwendungsbestimmungen niedergeschrieben. Pflanzenschutzmittel, die nicht mehr zugelassen sind oder die nicht mehr gebraucht werden, müssen entsorgt werden. Die Annahmenstellen für solche Produkte sind im Kapitel "Pflanzenschutzmittel-Entsorgung" genannt. Das Einsammeln von leeren Pflanzenschutzmittel-Verpackungen hat schon seit Jahren der IVA (Industrieverband Agrar) unter dem Stichwort PAMIRA organisiert. Die Sammelstellen sind in der Broschüre ebenfalls aufgeführt. Im letzten Kapitel wird das Wesen von ISIP (=Informationssystem Integrierte Pflanzenproduktion) erklärt.

Die Broschüre "Sortenempfehlungen" enthält Kurzhinweise zur jeweiligen Markt- und Absatzsituation und gibt Prognosen zur Preisentwicklung die in Zusammenarbeit mit Marktexperten erstellt worden sind.
Die tabellarische Darstellung der ein- und mehrjährigen Versuchsergebnisse der Landessortenversuche, jeweils ergänzt durch eine umfangreiche Übersicht mit den Sorteneigenschaften erleichtert die Beurteilung der Züchtungen.

Die Broschüren sind Bestandteil des Warndienstabonnements der "Informationen für den Ackerbau und Grünland", welcher für 49,00 €/Jahr als eMail bezogen werden kann. Bei postalischem Versand beträgt der Jahresbeitrag 59,00 €. Das Bestellformular zum Bezug der "Informationen für den Ackerbau und Grünland" steht auf dieser Seite unten zum Download bereit.

Der Preis für das Einzelexemplar "Empfehlungen im Pflanzenschutz" beträgt
10,00, die "Sortenempfehlungen" kosten € 7,50 (jeweils zuzüglich Porto).

an-email.gif (26251 Byte)Broschüre per E-Mail bestellen
oder per Post, Telefon oder Fax:

Bestelladresse:
DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

Rüdesheimer Str. 60-68
55545 Bad Kreuznach

Tel.: (0671) 820-0
Fax: (0671) 820-400

Ihr Ansprechpartner:
Ulrich Nöth, DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Abt. Landwirtschaft



Download: Bestellformular Info Ackerbau Grünland_Nov2018.pdf



Ulrich.Noeth@DLR.RLP.DE     www.DLR-RNH.rlp.de drucken