Allgemeine Informationen zu LEADER

Angesichts der erfolgreichen Umsetzung des LEADER-Ansatzes in den bisherigen Förderperioden wird die LEADER-Förderung im rheinland-pfälzischen EPLR EULLE für die Förderperiode 2014-2020 fortgeführt und gestärkt. In Übereinstimmung mit der Europa-2020-Strategie und der deutschen Partnerschaftsvereinbarung sollen in Rheinland-Pfalz die strategischen Ziele zur Unterstützung der Entwicklung ländlicher Räume durch die Maßnahme "Von der örtlichen Bevölkerung betriebene Maßnahmen zur ländlichen Entwicklung - LEADER“ umfassend verfolgt werden.

Herzstück jeder LEADER-Region ist die Lokale Aktionsgruppe (LAG), die sich aus verschiedenen, lokal ansässigen Akteuren des öffentlichen und privaten Sektors zusammensetzt. Eine LEADER-Region erarbeitet unter ihrer Trägerschaft eine Lokale integrierte ländliche Entwicklungsstrategie (LILE). Ziel dieser Strategie ist es vor allem, neue Impulse für eine wirtschaftliche Entwicklung der jeweiligen Region zu erschließen.

Mit LEADER (frz. Liaison entre actions de développement de l’économie rurale) werden seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert. Der LEADER-Ansatz steht als eigener Schwerpunkt im Entwicklungsprogramm EULLE für eine verstärkte Mobilisierung endogener Potentiale in ländlichen Regionen, für eine Verbesserung der regionalen Kooperation, für die Stärkung der Beteiligung der für die Entwicklung einer Region bedeutsamen Akteure und für die Entwicklung und Verbreitung innovativer Handlungsansätze. Dahinter steht die Erkenntnis, dass die ländlichen Regionen durch Identifizierung ihrer individuellen Stärken und Schwächen am besten ihre Entwicklungschancen erkennen und daraus resultierende Strategien zur Mobilisierung des abgeschätzten Potentials entwickeln können.
In Rheinland-Pfalz wurden von den 20 Bewerbern alle Regionen für den LEADER-Ansatz anerkannt.

Flyer "LEADER und Landwirtschaft Rheinland-Pfalz" 10/2019


Information zur neuen LEADER-Förderperiode 2021-2027:
Am 26. November 2019 hat sich Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht zusammen mit Vertretern der Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) für eine weiterhin starke und unbürokratische LEADER-Förderung ausgesprochen. Die LAGn überreichten Staatssekretär Andy Becht ein Positionspapier, in dem Schwerpunkte für das LEADER-Programm der neuen Förderperiode 2021-2027 beschrieben sind. Die Unterlagen stehen nachstehend zum Abruf bereit:
Bitburg-Prüm
Erbeskopf
Donnersberger und Lautrer Land
Hunsrück
Lahn-Taunus
Mosel
Moselfranken
Pfälzerwald plus
Raiffeisen-Region
Rhein-Eifel
Rhein-Haardt
Rheinhessen
Rhein-Wied
Soonwald-Nahe
Südpfalz
Vulkaneifel
Welterbe Oberes Mittelrheintal
Westerwald
Westerwald-Sieg
Westrich-Glantal


LEADER-Karten zum Download:



LEADER für EinsteigerEinblick in das LEADER-Regionalmanagement
Quelle: Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)Quelle: Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)



     drucken nach oben  zurück